RYSZARD DRĄGOWSKI – AUFSTÄNDISCHER UND BERGRETTER

Pomnik Batalionu Golski. Foto-źródło: By Panek - Praca własna, CC BY-SA 3.0, Link

RYSZARD DRĄGOWSKI – AUFSTÄNDISCHER UND BERGRETTER

Heute ist der 76. Jahrestag des Ausbruchs des Warschauer Aufstandes. Vielleicht weiß nicht jeder, dass auch Bergretter am Aufstand teilgenommen haben. Einer von ihnen war Ryszard Drągowski.

Geboren am 27. März 1920 in Warschau, war er erst 24 Jahre alt, als der Aufstand ausbrach. Er kämpfte im Bezirk Srodmiescie als Oberschütze in den Reihen der 2. Kompanie des 3. Panzerbataillons der Heimatarmee (Bataillon „Golski“).

Nach der Niederschlagung des Aufstandes wurde er in das deutsche Kriegsgefangenenlager Stalag XB in Sandbostel gebracht, das etwa 60 km von Hamburg entfernt liegt. 29. April 1945. wurde das Lager von Soldaten der britischen Armee befreit.

Ryszard Drągowski kehrte nach Polen zurück und Ende Juli 1945 übersiedelte er nach Zakopane, wo seine Schwester lebte. Auch sie war in der Heimatarmee und nahm als Krankenschwester am Aufstand teil, konnte sich aber der Gefangennahme entziehen.

Die Berge, die er aus seinen Vorkriegsferien kannte, wurden zu einem wichtigen Bestandteil von Ryszard Drągowskis Leben. Im Jahr 1954 wurde er als Mitarbeiter und nach einigen Monaten als Leiter der Berghütte auf der Hala Gąsienicowa aufgenommen. Diese Funktion hat er bis 1969 ausgeübt.

Er ging im Tatra-Gebirge wandern und klettern. Sein Kletterpartner war Michał Gajewski (Leiter der GOPR-Tatra Gruppe in den Jahren 1967-1969).

Im Jahr 1955 Ryszard Drągowski legte den Eid ab und wurde Bergretter der GOPR-Tatra Gruppe. 1969 wurde er Leiter der Gruppe und war in dieser Funktion bis 1972 tätig.

In den Jahren 1974-1980 war er Präsident der Zakopaneer Niederlassung von PTTK (Polnische Touristik- und Landeskundegesellschaft).  Im Jahr 1977 erhielt er eine Lizenz als Tatra-Bergführer.

Auf dem unten beigefügten Foto (Privatsammlung von Jerzy Kliminski – Leiter der GOPR-Tatra Gruppe in den Jahren 1978-1981), von links: Józef Uznański, Ryszard Drągowski und Jerzy Klimiński.

RYSZARD DRĄGOWSKI - AUFSTÄNDISCHER UND BERGRETTER
© JERZY KLIMIŃSKI | BERGRETTUNG

Vielfach dekoriert: Ritterkreuz des Ordens der Polonia Restituta, Kreuz der Heimatarmee, Warschauer Kreuz des Aufstandes, Gold- und Silberabzeichen der GOPR und Goldabzeichen der PTTK.

Ryszard Drągowski starb am 27. Juli 2009. Er wurde auf dem Friedhof von Zakopane in der ul. Nowotarska begraben.

Er wird uns als ein außergewöhnlich freundlicher, hilfsbereiter und äußerst sympathischer Mensch in Erinnerung bleiben.


 
automatische Übersetzung
 
 
 
 
 
Über Anna Kokesch - Antenka 246 Artikel
Anna Kokesch - w latach 1972-1974 kierownik administracji Zarządu GOPR